Shin Splints – Ein Erfahrungsbericht

Da mir in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder Sportlerinnen und Sportler,  speziell aus dem OCR Bereich geschrieben haben, die Probleme mit Shin Splints haben, möchte ich euch hier nochmal einen kleinen Erfahrungsbericht von mir zu lesen geben, den ich bereits im Mai schon einmal auf meiner Sportlerseite gepostet habe. Wichtig ist mir vorher nochmal klarzustellen, dass es ein ERFAHRUNGSBERICHT ist und er keinesfalls den Gang zu einem Arzt ersetzt. Zudem erhebe ich auch keinen Anspruch auf Richtig- und Vollständigkeit. Wie fing alles an? Ende Dezember 2016 / Anfang Januar 2017 merkte ich zum ersten Mal ein leichtes Ziehen an der Innenkante des rechten Schienbeins…wird schon nicht so schlimm sein dachte ich mir. Und siehe da, das Ziehen war auch recht schnell wieder weg. Allerdings trat dieses Ziehen in immer kürzeren Intervallen auf, sodass ich nach dem Spartan Race in Abu Dhabi Ende Februar 2017 den Weg zum Orthopäden antrat. Diagnose: Shin Splints oder…

Tapering – So bist du beim Köln Marathon auf den Punkt fit

Wochen und Monate des harten Trainings und Verzichts sind bereits vorüber und jetzt sind es nur noch knapp 25 Tage bis zum Rhein Energie Köln Marathon. Dieser heißen Phase werde ich in den nächsten Wochen eine kleine Reihe in meinem Blog widmen. Beginnen werde ich mit der richtigen Trainingsgestaltung für die letzten Wochen, denn hier kann man viel kaputt machen, was man sich in den letzten Monaten hart erarbeitet hat. Im Training nochmal alles geben? Viele Läufer wollen in der letzten Vorbereitungsphase auf den Köln Marathon im Training nochmal richtig Gas geben, um am Tag X bestmöglich vorbereitet sein. Ganz nach dem Motto "viel hilft viel", stehen nochmal lange Läufe über 2 Stunden und mehr, sowie zweimal pro Woche intensives Tempotraining im Trainingsplan.  Doch Achtung! Denn wenn du 1. Oktober deine Bestleistung abrufen möchtest, ist „zum Schluss nochmal richtig Gas geben“ genau die falsche Herangehensweise! Weniger ist mehr Hast du nach einer intensiven Trainingsphase schon…

Fazit: So nimmst du langfristig ab

Nachdem wir uns in den letzten Wochen mit einzelnen Themen zum Thema Abnehmen beschäftigt haben, fasse ich dir in diesem Artikel nochmal alles Wichtige zusammen und ergänze einige weitere Punkte. #1 Gesunde Lebensmittelauswahl Setze größtenteils auf energiearme und nährstoffreiche Lebensmittel, sowie auf mageres Fleisch. Diese Lebensmittel sättigen durch ihren hohen Ballaststoff- bzw. Proteinanteil länger und liefern im Gegensatz zu Weißmehl- und Zuckerspeisen gleichzeitig noch wertvolle Vitamin und Mineralstoffe. Zudem sollten auch wertvolle Pflanzenöle nicht fehlen.   2# Kontrolliertes Naschen Wenn du langfristig abnehmen möchtest, dann musst du Süßigkeiten, Chips und Weißmehlprodukte nicht aus deiner Ernährung streichen. Nachhaltig abnehmen ist schließlich keine strenge Diät, wie sie leider noch häufig empfohlen wird. Vielmehr geht es darum, ein gesundes Maß zu finden und die Kontrolle über das Naschen zu behalten.     3# Getränke Die besten Getränke zum Abnehmen sind Wasser und ungesüßte Tees. Sie enthalten 0 Kalorien und kurbeln unseren Stoffwechsel an. Für Soft-Drinks, Säfte und alkoholische…

Abnehmen – Warum auch Frauen Krafttraining machen sollten!

Das Ziel vieler Frauen ist es abzunehmen. Doch was heißt "abnehmen" in diesem Zusammenhang genau? Heißt abnehmen, einfach ein paar Kilo weniger zu wiegen? Oder heißt abnehmen das vorhandene Körperfett zu reduzieren und einen festen, straffen und geformten Körper zu bekommen? Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass den meisten Frauen die zweite Variante lieber ist. Doch seltsamer Weise setzen leider viele Frauen trotzdem ausschließlich auf Ausdauertraining und sträuben sich davor Krafttraining in ihren Trainingsplan zu integrieren. Warum ist das so? Es gibt wahrscheinlich unzählige Gründe, warum Frauen Krafttraining gerne vernachlässigen, doch die zwei folgenden Gründe höre ich als Trainer am häufigsten: 1. „Ich will nicht so Muskeln bekommen, wie ein Bodybuilder“ Keine Sorge, Muskelberge bekommst du nicht! Grund dafür ist das männliche Sexualhormon Testosteron, was maßgeblich am Muskelwachstum beteiligt ist. Frauen haben einen sehr viel geringeren Testosteronwert als Männer, weshalb Krafttraining bei Frauen vor allem in kräftigen und wohlgeformten Muskeln resultiert. Und gegen…

Noch zwei Monate bis zum Köln Marathon – Auf diese Dinge solltest du achten!

Der Köln Marathon 42,195km, Start auf der „schäl Sick“ in Deutz, eine imposante Strecke vorbei am Rhein, durch die Veedel Kölns und das Ziel – wie sollte es in Köln auch anders sein – der Kölner Dom. Das ist der RheinEnergie Marathon Köln! Am 01. Oktober findet bereits die 21. Auflage des Köln Marathons statt. Neben der Marathondistanz, gibt es auch noch den Halbmarathon, den Staffelmarathon, sowie den Schüler- und Kinderlauf. Wenn du auch beim Köln Marathon an den Start gehst, hoffe ich, dass du bereits eifrig am trainieren bist, denn du hast ab heute nur noch genau zwei Monate Zeit, um dich auf dieses einmalige Event vorzubereiten! Diese Dinge solltest du in Deinem Training beachten Ganz egal ob du nun den Staffelmarathon, den Halbmarathon oder den Marathon laufen möchtest. Egal ob du eine bestimmte Zielzeit hast oder ob du einfach nur ankommen willst. Es gibt ein paar Dinge, die du in deiner Marathonvorbereitung berücksichtigen…

7 Fitnessübungen für Deinen Sommerurlaub

Seit Freitag haben wir endlich Sommerferien bei uns in NRW. Das bedeutet Urlaub, in der Sonne liegen, die Seele baumeln lassen und es sich einfach mal gut gehen lassen. Obwohl vor dem Urlaub alle nochmal abnehmen und fit werden wollen, denken im Urlaub selbst leider nur noch wenige an Sport. Damit man dir die harten Trainingseinheiten der letzten Wochen und Monaten auch noch nach Deinem Urlaub ansieht, zeige ich Dir hier 7 Fitnessübungen, die Du überall und nur mit Deinem Körpergewicht machen kannst: 1. Kniebeuge Zielmuskulatur: Oberschenkelvorder- und -hinterseite, Gesäß Sätze: 3                    Wiederholungen: 15 Ausführung: Stell Dich mit den Beinen etwas breiter als schulterbreit hin. Achte darauf, dass Du Dein Gewicht auf Deinen ganzen Fuß verteilst. Deine Füße und Deine Knie zeigen bei dieser Übung in die gleiche Richtung. Jetzt senkst Du Dein Gesäß so weit wie möglich nach unten. Dabei bewegen sich Deine Knie nicht über die Zehenspitzen und Dein Rücken bleibt gerade. Richte…

Zehn Gründe, warum ein Personaltraining Sinn macht

1. Gründliche Fitness- und Gesundheitsanamnese Ein guter Personaltrainer wird Dich vor und während eurer Zusammenarbeit in regelmäßigen Abständen durchchecken. Zum einen habt ihr so eine Basis für euer Training, zum anderen kann bei Auffälligkeiten ggf. auch nochmal ein Arzt hinzugezogen werden. 2. Zielorientiertes Training Viele Menschen trainieren ohne Plan und wissen nicht wirklich was sie machen müssen, um ihr Ziel zu erreichen. Dein Personaltrainer hingegen weiß es genau und erarbeitet zusammen mir Dir deinen zielorientierten Trainingsplan. 3. Fester Trainer Speziell im Fitnessbereich wird ein fester Trainer oft unterschätzt. …Leider, denn er ist Gold wert! Dein fester Coach kennt deine Ausgangsposition, deine Entwicklung, deine Ziele, deine Stärken und Schwächen und vieles mehr. Du hast somit einen Ansprechpartner dem Du vertraust und der Dich wirklich kennt. 4. Flexibilität Egal ob draußen, auf der Arbeit oder zuhause; egal ob vor, während oder nach der Arbeit. Trainieren kann man immer und überall. Und genau diese zeitliche und örtliche Flexibilität…