So verbesserst du deine sportliche und geistige Leistungsfähigkeit

Eine Avocado, Tomaten, Peperoni, Eier, Pilze, Frühlingszwiebel, Spinat und Rucola liegen zusammen mit einem Messer auf einem Brett

Mit der richtigen Ernährung lässt sich nicht nur abnehmen, sondern mit der richtigen Ernährung kannst du auch deine geistige und sportliche Leistungsfähigkeit verbessern! Und so geht’s:

So verbesserst du deine Kondition

Verbesserung der KonditionKohlenhydrate sind der Brennstoff für unsere Muskeln. Deshalb solltest du vor einer langen Ausdauerbelastung unbedingt deine Glykogenspeicher (das sind die Kohlenhydratspeicher des Körpers) auffüllen.

Die Glykogenspeicher unseres Körpers fassen leider nur 300 bis 600g. Leeren sich diese Speicher kommt es unweigerlich zu einem Leistungsabfall. Daher solltest du während der Belastung  Kohlenhydrate über Getränke, Gels oder gutverdauliche Nahrung zu dir nehmen, wenn du länger als 60 min unterwegs bist.

Neben den Kohlenhydraten solltest du auch auf deine Flüssigkeitszufuhr achten. Denn bereits ab einem Flüssigkeitsverlust von >2% gemessen am Körpergewicht kann es zu deutlichen Leistungseinbußen kommen. Und ich denke auf  Konzentrations- und Koordinationsschwächen mit der Folge eines erhöhten Verletzungsrisikos, sowie auf Krämpfe, Übelkeit und Störungen der Gehirnfunktionen verzichtet jeder gerne!

So stärkst du deine Muskulatur

Verbesserung der KraftWährend Nicht-Sportler täglich nur einen Proteinbedarf von 0,8g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht haben, benötigen Sportler ein wenig mehr des wertvollen Baustoffs.

Gründe für diesen Mehrbedarf sind:

  • Muskelaufbau
  • Erhöhter Proteinbedarf für den Erhalt einer erhöhten Muskelmasse
  • Höherer Verbrauch von Proteinen (z.B. Enzyme) durch die Trainingsbelastung
  • Erhöhte Proteinzufuhr als Schutz vor den Abbau von Körperproteinen in Ausdauer- und Spielsportarten
  • Reparaturprozesse nach intensiven Trainingseinheiten

Aber wie viel Eiweiß brauchst du genau? Das hängt u.a. von deiner ausgeübten Sportart, deinem Alter und deinem Geschlecht ab. Ausdauersportler sollten je nach Trainingsintensität täglich 1,2 – 1,4 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Kraftsportler hingegen benötigen mit 1,4 – 1,8g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht etwas mehr.

Um nach einer Trainingseinheit oder einem Wettkampf schnellstmöglich wieder fit und leistungsfähig zu sein, werden neben den Proteinen auch hochwertige Fette, sowie Kohlenhydrate benötigt.

Zeitlich heißt das, dass du 3-2 Stunden vor einer sportlichen Belastung und in den ersten zwei Stunden nach einer sportlichen Belastung u.a. hochwertige Proteine zu dir nehmen solltest.

Leistungsfähigkeit des Gehirns

Verbesserung der KonzentrationNeben deiner sportlichen Leistungsfähigkeit, kannst du mit der richtigen Ernährung auch deine geistige Leistungsfähigkeit steigern! Das schaffst du aber nicht einem Kaffee zu Frühstück und auch nicht mit Fast Food oder aufgewärmten Kantinenessen in der Mittagspause. Auch der beliebte Traubenzucker bringt leider so gut wie gar nichts.

Damit dein Gehirn seine volle Leistung abrufen kann, solltest du eher komplexe Kohlenhydrate zu dir nehmen und auf eine ausreichende Mineralstoff- und Vitaminversorgung achten. Darüber hinaus werden auch sekundäre Pflanzenstoffe und wertvolle Fette, wie beispielsweise Omega-3-Fettsäuren benötigt!

Vereinbare jetzt einen Termin

Wie du siehst hat die Ernährung riesigen Einfluss auf unsere Leistungsfähigkeit. Wenn du deine sportliche und geistige Leistungsfähigkeit auf ein neues Niveau heben möchtest, vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch mit mir.

Vereinbare jetzt einen Termin mit Till

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.