Noch zwei Monate bis zum Köln Marathon – Auf diese Dinge solltest du achten!

Nach professionellem Personal Training mit Till Zimmermann nimmt ein Klient am Marathon teil

Der Köln Marathon

42,195km, Start auf der „schäl Sick“ in Deutz, eine imposante Strecke vorbei am Rhein, durch die Veedel Kölns und das Ziel – wie sollte es in Köln auch anders sein – der Kölner Dom. Das ist der RheinEnergie Marathon Köln!

Am 01. Oktober findet bereits die 21. Auflage des Köln Marathons statt. Neben der Marathondistanz, gibt es auch noch den Halbmarathon, den Staffelmarathon, sowie den Schüler- und Kinderlauf.

Wenn du auch beim Köln Marathon an den Start gehst, hoffe ich, dass du bereits eifrig am trainieren bist, denn du hast ab heute nur noch genau zwei Monate Zeit, um dich auf dieses einmalige Event vorzubereiten!

Diese Dinge solltest du in Deinem Training beachten

Ganz egal ob du nun den Staffelmarathon, den Halbmarathon oder den Marathon laufen möchtest. Egal ob du eine bestimmte Zielzeit hast oder ob du einfach nur ankommen willst. Es gibt ein paar Dinge, die du in deiner Marathonvorbereitung berücksichtigen solltest:

  • Lange Läufe: In deinem Trainingsplan sollten genügend lange Läufe vorkommen. 3-4 Läufe über 2 ½ Stunden sollten es in den letzten zwei Monaten der Vorbereitung schon noch sein. So gewöhnst du nicht nur deinen Körper an die lange Belastungszeit, sondern bereitest dich auch mental auf das was kommt vor.
  • Krafttraining: Leider wird in vielen Marathonvorbereitungen immer noch ausschließlich gelaufen. Schade! Denn ein gezieltes Krafttraining beugt nicht nur Verletzungen vor, sondern sorgt auch dafür, dass du schneller wirst!
  • Techniktraining/Laufstil: Im Gegensatz zum Skifahren, wo sich die meisten Menschen einen Skilehrer nehmen, um die Sportart richtig ausführen zu können, laufen beim Laufen fast alle einfach drauf los. Doch auch beim Laufen kannst du von entsprechenden Techniktraining und einem besseren Laufstil enorm profitieren.
  • Flexibilität: Mit Flexibilität meine ich nicht das halbherzige 3 minütige Dehnen nach dem Training, sondern die gezielte Verbesserung Deiner Beweglichkeit, sowie die aktive Behebung muskulärer Verspannungen, z.B. mit Hilfe des TMX. So beugst du nicht nur Verletzungen vor, sondern wirst zeitgleich auch noch schneller!
  • Vorbereitungswettkämpfe: Plane ruhig noch einen Vorbereitungswettkampf ein, um deine Form unter Wettkampfbedingungen zu testen. In und um Köln gibt es mittlerweile ja fast jede Woche kleinere Volksläufe, die sich für einen Test perfekt eignen.
  • Ernährung: Durch die richtige Ernährung vor, während und nach dem Training oder Wettkämpfen, kannst du deine Leistungsfähigkeit enorm steigen! Zudem beeinflusst das Körpergewicht natürlich auch deine Laufgeschwindigkeit und die Belastung auf deinen Körper beim Laufen.
  • Regeneration: Klar musst du trainieren, aber mach auch nicht zu viel! Dein Körper passt sich in den Pausen zwischen den Trainingseinheiten an und nicht im Training selbst.
  • Tapering: 3 Wochen vor dem Köln Marathon – also ab dem 10. September – solltest du dein Training schrittweise reduzieren, damit du am 01. Oktober auf den Punkt fit bist und aus dem Vollen schöpfen kannst.

Noch ist Zeit, um deinen Trainingsplan zu optimieren

Wenn du all diese Dinge schon in deiner Marathonvorbereitung beachtet hast: Perfekt! Falls du jetzt aber festgestellt hast, dass du den einen oder anderen Punkt noch nicht in deinem Training integriert hast, solltest du jetzt handeln. Mit 60 Tagen bleibt dir nicht mehr viel Zeit, um deinen Trainingsplan zu optimieren und Defizite auszugleichen.

Sehr gerne unterstütze ich dich bei der Optimierung deines Marathontrainings, sodass du am 01. Oktober dein Ziel erreichst und dir mit Stolz deine wohlverdiente Medaille umhängen lassen kannst!

Vereinbare jetzt einen Termin mit Till

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.