Winter gefrohrene Äste Gesundheitscoach Köln

10 Lebensmittel, mit denen Du gesund durch den Winter kommst

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken: Der Winter ist da und er stellt unser Immunsystem mal wieder auf eine harte Probe. Damit Du möglichst gesund durch den Winter kommst, habe ich hier 10 Lebensmittel für Dich, die Dein Immunsystem stärken werden:

 


Amarant

Amarant findet man bei uns mittlerweile in jedem Supermarkt. Es ist reich an Magnesium und Eisen, die beide eine wichtige Rolle bei der Produktion von Antikörpern spielen. Daher dürfen 1-2 EL Amarant im morgendlichen Müsli nicht fehlen.

 


Beeren

Heidelbeere, Himbeere, Brombeere, Johannisbeere, Stachelbeere. Sie alle sind nicht nur wahre Nährstoffbomben mit vergleichsweise wenig Fruchtzucker, sondern enthalten auch die antioxidativen Polyphenole und die antivirale Ellagsäure. Wertet eure Naturjoghurts und Müslis also regelmäßig mit Beeren auf!

 


Brokkoli

Brokkoli ist eine echte Nährstoffbombe und besonders reich an den Mineralstoffen Calcium, Eisen, Kalium, Natrium, Phosphor und Zink, sowie an Vitamin B1,  Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin E und Vitamin C. All diese Nährstoffe sorgen dafür, dass dein Immunsystem in der kalten Jahreszeit auf Trab bleibt und so Viren und Bakterien im Zaum gehalten werden. Damit beim Garen von Brokkoli möglichst viele Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben, sollte man ihn schonend dünsten.

 


Chili

Chili besitzt neben gesundheitsförderndem Vitamin C, ätherischen Ölen und wichtigen sekundären Pflanzenstoffen auch das Alkaloid Capsaicin. Capsaicin wirkt auf die Schärfe- und Hitzerezeptoren und sorgt dafür, dass die Durchblutung angeregt wird. Die erhöhte Durchblutung und die steigende Körpertemperatur haben den Effekt, dass Viren und Bakterien besser abgewehrt werden können.

 


Fettfische

Hering, Sprotte, Sardine, Sardelle, Lachs, Makrele und Thunfisch: Sie alle gehören der Gruppe der Fettfische an. Sie sind eine hervorragende Quelle für Omega 3-Fettsäuren. Omega 3-Fettsäuren sind entzündungshemmend und aktivieren darüber hinaus auch den Stoffwechsel. Zusätzlich wirken sich Omega 3-Fettsäuren positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus.  Aufgrund dieser positiven Effekte, sollte Fisch regelmäßig auf dem Teller zu finden sein. Weitere wertvolle Omega 3-Quellen sind Oliven-, Raps- und Leinöl, sowie Leinsamen.

 


Ingwer

Ingwer enthält neben Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor auch ätherische Öle und Gingerol, welches für die Schärfe des Ingwers verantwortlich ist. Das starke Nährstoffprofil des Ingwers wirkt antioxidativ und entzündungshemmend, weshalb die gesunde Wurzel gerade im Winter auf der Einkaufsliste nicht fehlen darf.

 


Knoblauch

Knoblauch enthält das wichtige Selen und den antibakteriell wirkenden Stoff Allicin. Auch im Winter dürfen Gerichte also öfter mal mit viel Knoblauch zubereitet werden.

 


Kurkuma

Kurkuma ist der gelbe Farbstoff des Currys. Der enthaltene Hauptwirkstoff, das Curcumin, hat eine stark entzündungshemmende und immunstabilisierende Wirkung. Es spricht also nichts dagegen häufiger mal ein leckeres scharfes Curry zu kochen.

 


Meerrettich

Meerrettich ist sehr reich an Vitamin C und enthält zudem schwefelhaltige Senföle. Senföle besitzen eine hemmende Wirkung auf Viren und Bakterien und erweisen sich insbesondere bei Atemwegsinfektionen als sehr effektiv.

 


Shiitake Pilze

Vitamin D wird mit Hilfe von Sonnenlicht in der Haut synthetisiert. Doch zwischen Oktober und März ist die Synthese in deutschen Breitengeraden aufgrund von zu schwachen UV-B-Strahlen nicht möglich. Das ist ein Problem, denn auch in Nahrungsmitteln kommt Vitamin D so gut wie nicht vor. Der Shiitake Pilz bildet da eine Ausnahme. Er ist eines von nur wenigen Lebensmitteln, die eine signifikante Menge des immunaktivierenden Vitamin D enthalten. Ggf. kann es bei Vitamin D auch sinnvoll sein ein Präparat einzunehmen. Das sollte allerdings vorher mit einem Arzt abgestimmt werden.


 

Sollte Dich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen mal eine Erkältung erwischt haben, helfen warme Kamillen- und Salbeitees, Hühnersuppen, Ingwer und besonders Geduld! Gebe Deine Körper Zeit sich vollständig zu regenerieren und warte mit intensiven Trainingseinheiten bis auch der letzte Schnupfen verflogen ist.

 

Wenn Du mehr zu gesunder Ernährung erfahren willst, buche eine individuelle und professionelle Ernährungsberatung bei mir!  Deinen Liebsten kannst du eine Ernährungsberatung oder Personal Training natürlich auch als Gutschein zu Weihnachten oder zum Geburtstag  schenken.

Bleib gesund!

Dein Gesundheitscoach Köln

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.